Mobile App Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten ist INPEAK Dawid Markiel Marcin Kawalec s.c. z/s 52-336 Wrocław (Polen), ul. Zabrodzka 40/2 (im Weiteren „INPEAK” genannt).

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Sollten Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, treten Sie bitte mit uns in Kontakt. Mail: inpeak@inpeak.pl oder auf dem Postweg: INPEAK Dawid Markiel Marcin Kawalec s.c. z/s 52-336 Wrocław (Polen), ul. Zabrodzka 40/2.

Datenerhebung und allgemeine Zwecke der Datenverarbeitung

Vertragsschluss und -durchführung sowie Kontaktaufnahme mit dem Kunden (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Umgang mit Beschwerden und Erfüllung der Unterrichtungspflicht (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO).

Geltendmachung rechtlicher Ansprüche (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Aufbewahrung von Unterlagen wie Verträgen und Rechnungen (Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO).

Statistische Auswertungen (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Optimierung unserer Aktivitäten auf Grundlage statistischer Auswertungen.

Selbstvermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen (Marketingpraktiken) ohne Nutzung elektronischer Kommunikationswege (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Marketingpraktiken zu Promotionszwecken.

Selbstvermarktung unserer Produkte und Dienstleistungen (Marketingpraktiken) mithilfe elektronischer Kommunikationswege (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO), die jedoch aufgrund der geltenden Verordnungen wie des Telekommunikationsgesetzes und des Rechtsrahmens für Dienstleistungen auf dem Wege der elektronischen Kommunikation nur auf Basis eingereichter Einverständniserklärungen durchgeführt wird.

Selbstvermarktung unserer Aktivitäten (Marketingpraktiken) mithilfe der Mail- oder Telefonkontaktaufnahme.

Kommunikation (Anfragen, Nachrichten) mithilfe des Kontaktformulars – Sicherstellung der Rechenschaftspflicht (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

Beantwortung der über das Kontaktformular zugesandten Fragen und anderer Nachrichten – auch in anderer Form – sowie Aufbewahrung problematischer Anfragen und erteilter Antworten mit dem Ziel der Sicherstellung der Rechenschaftspflicht.

Datenempfängerdanych

Ihre personenbezogenen Daten können wir zum Zwecke der Weiterverarbeitung an Dritte weiterleiten, vor allem an:

1) Post- oder Paketzustellerdienste,

2) Bankeinrichtungen im Falle der Abrechnungsnotwendigkeit,

3) Staatsinstitutionen oder andere Institutionen, die gesetzlich dazu berechtigt sind, die Erf-üllung unserer vertraglichen Pflichten zu kontrollieren (Steueramt, Sozialversicherungsamt, Arbeitsaufsichtsbehörde),

4) uns bei unserer Arbeit unterstützende und von uns beauftragte Personen wie die Zulieferer

Speicherdauer

Als Verantwortlicher sind wir zur Aufbewahrung von Unterlagen und anderen Dokumenten mit personenbezogenen Daten für einen vom Gesetzgeber dafür bestimmten Zeitraum verpflichtet. Dies gilt auch für die Arbeit unserer Firma sowie die Sicherstellung der Rechenschaftspflicht, sobald sich die Aufbewahrung als notwendig entpuppt.

Die Speicherdauer Ihrer Daten beträgt wie folgt:

Personenbezogene Daten bis zum Ablauf der vertraglich zugesicherten Beschwerdeeinreichung

Gilt für alle Dokumente der Abrechnungsbücher und andere damit in Verbindung stehenden Unterlagen bis zum Ablauf der Versteuerungspflicht, solange das Steuerrecht nichts Anderes besagt.

Gewährleistungspflicht

Dokumente bezüglich der Gewährleistung und Produktbeanstandung werden ein Jahr nach Ablauf der Gewährleistungspflicht oder der Beschwerdebearbeitung aufbewahrt.

Daten zu Marketingzwecken

Im Falle der Datenverarbeitung auf Grundlage der eingereichten Einverständniserklärungen bis zu deren Rücknahme.

Im Falle der Datenverarbeitung auf Grundlage gesetzlich berechtigter Zwecke bis zur Einspruchserhebung.

Personenbezogene Daten auf dem Kontaktformular werden drei Jahre zum Zweck der Sicherstellung der Rechenschaftspflicht aufbewahrt.

Befugnisse im Bereich der Datenverarbeitung und freiwillige Datenangaben

Jede Person, die die erhobenen Daten betreffen, hat das Recht 1) auf Zugriff auf ihre personenbezogenen Dateninhalte, 2) auf Richtigstellung, Entfernung, Beschränkung der Datennutzung, 3) auf Datenübertragbarkeit, 4) auf Einspruchserhebung, 5) jederzeit auf Rücknahme der Einverständniserklärung ohne Einfluss auf die Gesetzmäßigkeit der Verarbeitung, die auf Grundlage der Einverständniserklärung vor der Rücknahme erfolgte, sobald diese auf Einwilligungsbasis durchgeführt wurde.

Sollte die von uns betriebene Datenverarbeitung gegen die DSGVO verstoßen, haben Sie das Recht auf Einspruchseinlegung bei der Aufsichtsbehörde, d.h. bei dem Vorsitzenden der Datenschutzbehörde.

Die Angabe personenbezogener Daten ist für den Vertragsschluss und die Gewerbeabrechnung unabdinglich. In anderen Fällen erfolgt die Angabe freiwillig./p>

Automatisierte Verarbeitung von Daten

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, einschließlich Profiling, erfolgt nicht automatisiert im Sinne einer automatisierten Entscheidungsfindung, die für unsere Kunden gesetzliche oder andere Folgen haben könnte.

Wir verwenden sogenannte Cookies, um die Aktivitäten auf unseren Internetseiten zu beobachten und zu analysieren sowie zu Remarketingzwecken, ohne dabei im Sinne der DSGVO die Daten zu verarbeiten und zu nutzen.